Prüfung der Infrarotheizung Typ Allrounder A10 im genormten Testverfahren erfolgreich!

Aktuell wurde der Gossmann Allrounder Typ A10 von der TU Kaiserslautern in einem genormten Testverfahren rund um verschiedene Parameter wie Nettostrahlungsleistung, Strahlungswirkungsgrad,  Aufheizzeit und Abkühlzeit vermessen. Die Gossmann GmbH hatte Prüfung veranlasst, um die Eigenschaften der Infrarotheizung im Sinne des Kunden auch von unabhängiger Seite bewerten zu lassen.

Das Ergebnis ist hervorragend – so liegt z. B. der Strahlungswirkungsgrad bei  50 %, wobei  hier 58 % das Physikalische Maximum (also 100%) darstellen. Auch die Aufheizzeit bzw. Abkühlzeit können sich mit der Note „gut“ absolut sehen lassen. In punkto Strahlungswirkungsgrad kann die Gossmann Infrarotheizung Allrounder A10 in die Klasse 1, also in die beste Klasse, eingegliedert  werden.